ALICE IN HELL COMES BACK TO WONDERLAND

So oder so ähnlich könnte man die Wiederauferstehung der Kultgruppe Alice's Wonderland bezeichnen. Mit den Achtziger Jahren des alten Jahrhunderts begann die goldene Ära des Heavy Metal. Unter all den Bands, die sich damals in die Annalen der Musikgeschichte spielten, gab es eine, die unbestrittener Teil jener Underground Szene war, sich jedoch von allen anderen stylverwandten Acts ihrer Zeit merklich unterschied. Die Diskrepanz zwischen dem glamourösen Äußeren der Musiker und dem kompromisslosen Sound ihres Debüts sprengte die Undergroundszenekonventionen und animierte die Band, ihr bis dato einzigartiges Auftreten mit prägnanten Slogan zu umschreiben: They look like man, they fuck like animals, and they play like motherfuckers. Yes - Alice's Wonderland is back.

Rund 5 Jahre sind vergangen seit dem Alice's Wonderland die heiligen Bretter der Rockbühne verließ und der Electric Circus einstaubte. Das, was bei Alice Cooper Show war, brauchte die Alice Band als Luft zum atmen und verkörperte dieses wie kein anderer Act. Rufe nach einer Alice's Wonderland Reunion wurden immer lauter besonders als man hörte das Alice – (Ace Montana) und Markus "Marc" Schleicher (ex-Craaft) sich immer öfter im Framespotting Studio zusammenfanden und an was kreierten das die Geheimstufe 6 beinhaltete. Mit ins Boot wurden einer der begehrtesten Gitaristen Deutschlands Sebastian „Rusty “ Leitner (ex- Bullfrog) sowie ein altes Mitglied -Ralph Völger und Danny (ex-Tyrant USA) geholt.

Seit Monaten verschanzen sie sich im Studio und nichts dringt nach außen- man kann nur hoffen das sie da anknüpfen wo sie damals aufhörten – oder vielleicht was ganz Metallisch höllisch neues!!??

Bei einem kann man jedoch sicher sein: das, was Bandgründer und Leader Ace Montana anfasst ist 1000%. Und auf die obergeile Bühnen(sex)show kann sich jetzt schon jedes Metal Heart freuen. Do it again - KICK SOME FUCKING ROCKING ASS ALICE!!!

METAL-STAR MAGAZIN 2003

 
   
 
   

NEWS:

AW hat einen weiteren " WARRIOR " in seinem Kreis aufgenommen! Matthias ( CREMATORY ) hat mit seinem "fetten" Gitarren-sound auf Anhieb begeistert. Eine Session mit ihm im Studio gab dem AW-sound entscheidende Impulse.







 
    Zu Gast im Studio: MARIN ( KISSED ) . Zufällig hatte Marin seine "Strat" dabei -
und auch gleich ein paar Ideen...
 
   
 
   

RENE DETROY (HANDS ON THE WHEEL) und Drum-Sound-Specialist PAUL WILLIAMS aus Schottland :

und
   


 
   



...to be continued...